Weckruf - Selbstbestimmungsinitiative


 

25. November 2018

 

>>> Erläuterung

 

 

 

 

Pressekonferenz

Komitee «Ja zur Selbstbestimmung»
2. Oktober 2018

 

 

Wer bestimmt künftig in unserem Land?

 

 

In Bern hat das Komitee «JA zur Selbstbestimmung» die Argumente für ein JA zur direkten Demokratie und Selbstbestimmung, über die am 25. November abgestimmt wird, dargelegt. In der Schweiz bestimmen die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger bei allen wichtigen politischen Entscheiden. Diese weltweit einzigartige Selbstbestimmung in Form der direkten Demokratie ist ein zentraler Pfeiler des Erfolgsmodells Schweiz. Doch diese bewährte Ordnung ist ausser Kraft, seitdem das Bundesgericht 2012 entschieden hat, internationales Recht über die Schweizer Bundesverfassung zu stellen.

> zur Pressekonferenz

 

 

 

Jetzt der Kampagne folgen:

 

 

 

 

 

Referate:

 

Direkte Demokratie bedeutet Herrschaft des Volkes

Referat von Ständerat Thomas Minder,
Schaffhausen (parteilos)

 

Wir sollten das Diktat Europas nicht stillschweigend hinnehmen

Referat von Nationalrätin Céline Amaudruz,
Genf (SVP)

 

JA zur direkten Demokratie. JA zur Selbstbestimmung

Referat von Nationalrat Hans-Ueli Vogt,
Zürich (SVP)

 

Gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen dank Selbstbestimmung

Referat von Nationalrat Thomas Matter, Unternehmer, Meilen (SVP)

 

 

 

Lesen Sie jetzt das Argumentarium für eine selbstbestimmte Schweiz.

 

 

 

Unterstützen Sie die Kampagne für die direkte Demokratie:


> Kampagnenmaterial bestellen
> Auto-Kleber vorbestellen
> Kampagne finanziell unterstützen
> Statement für die Selbstbestimmung erfassen
> Facebookseite liken

 

 

 


 

,,,,sein Stimmrecht gleich auf den Mond schiessen!....

 

 

Wer am 25. November Nein sagt zur Selbstbestimmungsinitiative, kann sein Stimmrecht gleich auf den Mond schiessen!

Darum JA zur Schweizer Demokratie!
JA zur Selbstbestimmungsinitiative!

Film anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=hm1H9sjTA70